Texter für Wirtschaft und Finanzen

 

Finanzen, Wirtschaft, Geld, Altersvorsorge sind bei vielen Menschen, darunter nicht wenige Journalisten, ein ungeliebtes Thema - bei mir nicht. Ich habe auf dem Wirtschaftsgymnasium mein Abitur gemacht, anschließend eine Ausbildung zur Werbekaufrau absolviert, BWL bis zum Diplom an der Fachhochschule Pforzheim studiert und anschließend als Wirtschaftsredakteurin gearbeitet.

 

Wer schreibt Geschäftsberichte?

 

Sie haben die Wahl: Zwischen Full-Service-PR-Agenturen, die sich auf Finanzkommunikation spezialisiert haben und Ihnen das Rundum-Sorglospaket bieten. Oder Sie trennen die Dienstleistungen Text, Foto und Grafik und suchen sich den jeweils besten Dienstleister aus. Falls Sie sich für Text Baselblick entscheiden, garantiere ich Ihnen, dass sämtliche Texte stets aus meiner Feder stammen.

 

Wie schreibt man Geschäftsberichte?

 

Geschäftsberichte und Quartalsberichte gelten als dröge und langweilig, weil sie viele Zahlen enthalten. Häufig sind es aber nur kleine Tricks, die einen trockenen Text, beispielsweise in der Segmentberichterstattung eines Geschäftsberichts deutlich angenehmer für den Leser gestalten:

 

  • Setzen Sie aktive Verben ein und vermeiden Sie passive Verben
  • Wechseln Sie kurze und lange Sätze ab
  • Vermeiden Sie einen sogenannten "Apparatschik-Jargons" ("Zielkundensegmente", "hochqualifizierte Potenzialträger", "Führungsfeedbackprozess")
  • Vermeiden Sie inhaltsleere oder beliebige Floskeln ("Dialogkultur", "Zukunft gestalten", "Die Zukunft beginnt jetzt", "wertschaffendes Unternehmen")

 

Da ich über 20 Jahre Erfahrung in renommierten Wirtschaftsmedien verfüge (siehe Referenzen), kann ich Sie kompetent bei journalistischen Genres wie Interviews unterstützen und schreibe Porträts über Ihre Standorte und Personen. Bei Bedarf optimiere ich auch bestehende Texte, beispielsweise den Lagebericht. Meine Kunden schätzen zudem meinen Blick von außen, den ich als externe Dienstleisterin automatisch mitbringe.

 

Wie schreibt man einen Jahresbericht, einen Stiftungsbericht oder einen Nachhaltigkeitsbericht?

 

Ein spannender Jahresbericht endet mit dem Schreiben und beginnt mit der Recherche. Dazu gehören nicht nur Fakten, sondern auch das Finden und Erzählen spannender Geschichten, das Porträtieren interessanter Persönlichkeiten und das Vermitteln von Wissen anhand von Fallbeispielen. So, dass die Texte gerne gelesen werden.